... nach dem Turnier ist vor dem Turnier!

05.02.2020

Am 01.02 und 02.02.2020 hieß es nach einem erfolgreichen Turnierwochenende in Ilmenau – auf nach Berlin zum DBV- A Ranglistenturnier. Hier wurde am Samstag das Mädchen- und Jungeneinzel U11/ U13 in zwei Hallen ausgetragen.

Jette Berge, vom BV Tröbitz, knüpfte gekonnt an ihre Erfolge in Ilmenau an und katapultierte sich elegant ins Finale. Hier stand sie nach Ilmenau abermals Alexia Nedelcu (Bayern) gegenüber. Jette kämpfe, hatte nichts zu verschenken, er reichte am Ende noch nicht für ein Sieg. Sie verließ das Spielfeld stolz mit einem Silberpokal.

Ihr Teampartner Phil-Louis Zeddel hielt sehr gut dem hohen Niveau der J U13 stand. In der Gruppenphase nahm er Revanche von Ilmenau und gewann in 3:0 Gewinnsätzen gegen seinen Christopher Ullrich vom Radebeuler BV. Leider gelang es ihm nicht, sich aus seiner Gruppenphase zu lösen und so hieß es für ihn, auf in die zweite Halle zu Jette, um sie von der Tribüne lautstark zu unterstützen.


Mit tollen Spielerfahrungen und gestärktem Rücken machten sich beide auf dem Heimweg, um am nächsten Tag erneut die Reise nach Berlin zu starten und im Doppel nochmal alles zu geben. Hier konnte Phil-Louis mit seinem Doppelpartner Moritz Jauk (SV GutsMuths Jena) nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Findungsphase einen Sieg verzeichnen. Doch auch hier gelang es beiden nicht aus der Gruppenphase zu kommen. Anders lief es in der Halle bei Jette und ihrer neuen Doppelpartnerin Matilda Meinhard (EBT Berlin). Beide konnten ihr hohes Können an den Tag legen und standen gekonnt im Finale. Wie schon in Ilmenau konnte sich Jette wieder nach ganz oben auf das Treppchen spielen und wurde mit dem Goldpokal belohnt. Erschöpft und überglücklich hieß es nun die Winterferien zu genießen und sich vom Spielmarathon der vergangenen Wochen zu erholen.

Sabrina Zeddel

zurück