Deutsche Meisterschaft U13

20.03.2017

Am 18./19.03.17 fand in Hamburg Bergedorf die Deutsche Meisterschaft für die U 13 er statt. Unter anderem auf Grund eines Einzelsieges bei einer Nordrangliste war Emely Weißenborn für die DEM U 13 qualifiziert.

Am Samstag startete Emely im Mixdoppel mit ihrem Partner Erik Tilch aus Hamburg. Vorort übernahm der englische Trainer aus Hamburg das Coaching. Emely verstand ihn wohl (sah zumindest so aus) und die beiden starteten gut in das Turnier. Sie hatten keine Mühe die erste Runde zu gewinnen (10; 10). Im folgenden Spiel gegen die an 6 gesetzte Paarung zeigten beide, dass sie die besseren Möglichkeiten hatten und freuten sich über den unerwarteten Einzug in das Viertelfinale (15; 15). Allerdings waren dort die späteren Vizemeister noch eine Nummer zu groß und die Niederlage viel recht deutlich (-14;-10) aus.

Im Einzel galt es, die Leistung der Vorbereitung abzurufen. Das intensive Training bei Trainer T. Riese und gute Ergebnisse in den Vorbereitungsturnieren ließen Emely optimistisch in die Gruppenphase gehen. Im 1. Spiel musste sich Emely anfangs kurz sortieren, war dann aber deutlich überlegen (12; 9). In Spiel 2 ging es gegen Lia M. aus Hessen um den Einzug in das Viertelfinale. Emely verschlief den 1. Satz (-15), fand aber in Satz 2 den „Schlüssel“ in dem sie nun selbst agierte und ein höheres Tempo spielte (14). Im entscheidenden 3. Satz lief alles wie in Satz 2. Emely war die deutlich bessere Spielerin – bis zum 18:13. Im sicheren Glauben des Sieges, schaltete sie unerklärlich ab, machte Fehler um Fehler. Lia aber gelang nun alles, 18:21 hieß es zum Erstaunen aller. Den Worten von Trainer T. Riese war später zu entnehmen, dass ein Viertelfinale gegen Elina Sonnenschein (derzeit die klare Nr.1 in U 13 in D.) eine hohe Herausforderung und Standortbestimmung gewesen wäre.

Trotzdem dürfen alle Beteiligte u.a. Spielerin, Trainer und Verein stolz auf das erreichte Etappenziel sein.

G. Weißenborn

zurück